Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #671 vom 26.04.2010
Rubrik Neu erschienen

Dr. Dog "Shame, Shame"

Alternativer Retro-Psychedelic Pop/Rock von der U.S.-Ostküste
(CD; Anti)

Nach fünf im eigenem Heimstudio selbstproduzierten Alben huldigt das in dreistimmige Gesangsharmonien verliebte Alternative-Pop-Quintett aus Philadelphia, Pa., munter weiter seinen Helden der Psychedelic Ära wie The Band, den Beach Boys oder Beatles. Als erster externer Produzent half Rob Schnapf (Beck, Elliott Smith) auf "Shame, Shame" überstehende Garagen-Kanten weg- und den Sound der Band in Richtung David Bowie der 1970er bzw. progressivere Americana-Kollegen wie My Morning Jacket oder Wilco zu polieren.
Auch wenn der unmittelbare DIY-Charme der Vorgängeralben hier auf der Strecke bleibt, nicht nur der Bowie-eske Titelsong entwickelt Ohrwurmqualitäten, die College-Kids bereits mit dem zweiten Einstieg in die Top 50 der U.S.-Albumcharts nach "We All Belong" (2007) honorierten. [bs: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118899


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de