Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #710 vom 16.05.2011
Rubrik Texte - lesen oder hören

Charles Bukowski "Der Mann mit der Ledertasche"

Ein Klassiker der Underground-Literatur als Hörbuch
(CD; Kunstmann)

Seine Jahre als Postmitarbeiter verarbeitete der US-amerikanische Autor Charles Bukowski in seinem ersten Roman, der auch sein bekanntester werden sollte. Bukowskis Alter Ego Henry Chinaski ist ein Nonkonformist. Er ist nicht aufgrund intellektueller Überlegungen unangepasst, sondern weil Anpassung seinen Bedürfnissen meist widerspricht. Dazu pflegt er eine deftige Sprache, die beim Erscheinen noch auffiel, und anarchischen Witz. Bukowskis Sprache ist durchaus treffend, seine Dialoge knapp – und trotzdem kommt mir der Roman ziemlich lang vor, letztlich zu lang.
"Der Mann mit der Ledertasche" ist für mich nur noch ein Zeitzeugnis, das Grobschlächtige zu vordergründig, was darunter liegt zu einfach. Immerhin gibt der Schauspieler Matthias Brandt den Ich-Erzähler lebendig und wohlakzentuiert. Ihm zuzuhören ist durchweg ein Genuss. [noi: @@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a119623


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de