Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #68 vom 27.07.1997
Rubrik Feature, Artikelreihe Red's Independent Breakfast

Chavez "Ride The Fader"

(CD, LP)

Und weil ich immer noch am frühstücken bin, hat es die neue Chavez etwas schwerer, weil schwerer zu verdauen und nicht zum Mitsingen geeignet (was mit den ganzen Krümeln auch etwas eklig werden könnte). "Gone Glimmering" war die Low-Budget Variante von Stadion Rock, "Ride The Fader" klingt so bombastisch wie die neue Melvins es hätte tun sollen. Diese ist ja leider - seien wir doch mal ehrlich - die bisher schlechteste und eher einen Schritt zurück als nach vorn. Zurück zu Chavez: Sehr verspielter und hochintellektueller Verquerrock und wenn Radiohead rauher wären, würden sich die beiden Platten um den Indie-Rock-Thron streiten. [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


URL: http://schallplattenmann.de/a102277


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de