Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #118 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Cornelius "Fantasma"

Pop-art
(CD, LP; Matador)

Die große gelbe Hoffnung - der 26-jährige Keigo Oyamada, der sich viel lieber nach einer Figur aus dem Science-Fiction-Film "Planet der Affen" Cornelius nennen läßt - legt mit "Fantasma" das vielleicht faszinierendste Pendant zu dem ebenso experimentierfreudigen Bonus-Beastie-Boy Money Mark und dessen Highlight "Push The Button" vor. Der japanische Superstar - in seiner Heimat längst Kult - drängelte sich mit siebzehn und eigener Band extrem erfolgreich in die Pop-Welt und produzierte selbstbewußt 1993 Pizzicato Five's epochales Album "Bossa Nova 2001". Auf "Fantasma" rollt Time-Traveller Cornelius ganz nebenbei fast die komplette jüngere Pop, Beat & Rock-Geschichte (mit etlichen hochmodischen Verzweigungen) auf - und das Tollste dabei: Wir dürfen alle mit. Die beste Platte die Pizzicato Five nie gemacht haben. Echt Fantasma dachte sich sicher auch High Llamas' Sean O'Hagan als Gaststar. [gw: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a102859


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de