Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #235 vom 26.02.2001
Rubrik Neu erschienen

Spokane "Leisure & Other Songs"

Melancholischer Kammer-Folk vom Drunk-Leader
(CD; Jagjaguwar)

Spokane muss ein trostloses Pflaster sein. Vor Jahren schon von Tom T. Hall missfällig besungen (der dort danach zur persona non grata erklärt wurde – aber das ist eine andere Geschichte) und nun von Drunk-Mastermind Richard Alverson als Name für sein erstes Solo-Projekt auserwählt. Die Produktion ist für Drunk-Verhältnisse direkt üppig. Die acht Songs mit hallenden Gitarren, klagenden Geigenparts und Piano- oder Vibraphon-Tupfern dennoch fragil instrumentiert, beginnen fast flott, um ab Stück drei wieder zu den atmosphärisch dichten, Kammer-Folk-artigen Elegien zu werden, die auch Drunk immer schon auszeichneten. Dazu singt Alverson mit einer eigenwilligen Stimme, die an Traurigkeit nicht mehr zu überbieten ist, seine literarisch geschulten, hier noch persönlicheren Texte über Verlust und Isolation. Gute Laune macht diese Musik nicht – für Freunde von Palace oder den frühen Lambchop vielleicht eine Offenbarung. () [bm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a106645


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de