Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #434 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Nicholas Lens "Amor Aeternus - Hymns Of Love"

Crossover – Klassik meets Weltmusik auf hohem Niveau
(CD; No, butyes!)

Mit der nun durch "Amor Aeternus - Hymns Of Love" komplettierten Trilogie "Accacha Chronicles" hat sich der belgische Komponist Nicholas Lens (*1957) beim Publikum und bei der Kritiker als ernstzunehmender Komponist durchgesetzt. Das war freilich nicht immer so: 1994 löste die Musik seines Debüts "Flamma Flamma" noch heftigste Diskussionen in Kritikerkreisen aus, derweil das Publikum damals schon die üppig auf die Bühne gebrachte Musik begeistert aufnahm.
Mit "Amor Aeternus - Hymns Of Love" legt Lens sein bisher ausgereiftestes und ausgewogenstes Werk vor. Wie immer verbindet er Elemente der klassischen (hier vor allem Kammermusik und sakrale Chormusik) und der ethnischen Musik. Es ist vor allem der weltberühmte bulgarische Frauenchor Angelite, welcher der Musik auf "Amor Aeternus" seinen unverwechselbaren, hypnotischen Charakter verleiht. Dazu webt Lens melancholische Melodien, die sich leicht um die fein ziselierten Gesangslinien legen. Das Ergebnis sind über 75 Minuten spannungsreiche, aber nicht anstrengende moderne klassische Musik. [sal: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a113197


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de