Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #442 vom 27.06.2005
Rubrik Neu erschienen

John Hiatt "Master Of Disaster"

Singer/Songwriter – Mit eingespielter Band wieder auf höchstem Niveau
(Hybrid-SACD; Blue Rose)

Wieder suchte er sich eine bereits bestehende, eine eingespielte, eine hippe Band. Warm und lebendig von Memphis' Studiolegende Jim Dickinson (Ry Cooder, Big Star, Replacements) produziert, wählte John Hiatt für sein 21. Album die Band um Dickinsons Söhne Cody und Luther: The North Mississippi All Stars. Und wieder erweist sich diese Herangehensweise als geschickt: In einer Atmosphäre, die den John Hiatt von der Bühne mit dem aus dem Studio verbindet, spielt die Band die elf neuen Songs auf ihre eigene Art, während Hiatts über die Jahre hörbar beanspruchte Stimme sie zum Leben erweckt.
Mal bluesig ("Back On The Corner"), mal rockend laut ("Love's Not Where We Thought We Left It"), mal folky ("Howlin' Down The Cumberland"), mal augenzwinkernd ("Thunderbird") und mal hintergründig ("Ain't Ever Goin' Back") sind es natürlich diese Songs, die "Master Of Disaster" zu einem beachtlichen Album machen. Was anfangs wirkt wie gutes Handwerk von Musikern, die den Dreh eben raushaben, entwickelt sich erst bei öfterem Hören. Gerade der zweite Teil des Albums reiht sich mit "My Love Crosses Over" oder auch "Cold River" in die großen John-Hiatt-Werke ein. Aber auch die zu Beginn fast banal wirkenden "Thunderbird" oder "Wintertime Blues" entwickeln ihren ganz eigenen Charme und mir bleibt nichts anderes, als dieses Album wärmstens zu empfehlen und auf Europatermine der in den USA bereits stattfindenden Tournee mit den North Mississippi All Stars zu hoffen. [pb: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a113309


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de