Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #468 vom 16.01.2006
Rubrik Neu erschienen

Blackmail "Aerial View"

Rock – Weniger Breitwand, mehr Tiefenschärfe
(CD, LP; City Slang)

Blackmail haben die Gitarrenspuren zum Lüften rausgehängt und ordentlich die Milben rausgeklopft. War der brillante Vorgänger "Friend Or Foe" dicht wie eine Wand, haben die Koblenzer jetzt ein paar Steine rausgenommen, um zu prüfen ob vielleicht doch Licht dahinter ist. Dieses Experiment hat sich gelohnt und präsentiert Blackmail vielseitiger und ungewohnt luftig. Dabei setzt das Quartett noch mehr auf überraschende Wendungen und unerwartete Einsprengsel. Der Refrain vom satt rockenden "Moonpigs" erinnert an einen Bergarbeiterchor, während "Couldn't Care Less" nach 2:37 Minuten abrupt abstoppt, in einen pudrigen Bläsersatz überleitet und eine furiose Ska-Attacke den Song zu einem triumphalen Ende führt. Aber auch leichte Sing-a-longs wie "Never Forever" gehen Blackmail locker von der Hand und beweisen, dass wahre Könner nicht immer Vollgas fahren müssen. [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a113991


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de