Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #491 vom 03.07.2006
Rubrik Neu erschienen

Feinton "Sex i.o.t."

Feinkost-Pop & Marimba-Jazz – Neue Abenteuer mit den Abenteurern des Alltags
(CD; TP9)

Nein, um spezielle Menschen oder ein neuartiges Messgerät handelt es sich bei Sexiot nicht. Hinter dem Albumtitel steckt vielmehr die Hommage an Freund und Förderer Ralf Huwendieck, der eine seiner unbezahlbaren Radiogeschichten 'Sex in Obertrubach' nannte und auch sonst große Kleinkunst als Philosoph des Alltags lieferte. Nach den Feinton-Coverversionen auf der inzwischen gesuchten CD "Komische Gegend" (mit Huwendieck; 2002) ist es endlich möglich, von einem neuen Album zu schwärmen.
Auf "Sex i.o.t." betören Petra Nacke (voc), Bettina Ostermeier (acc, clar), Horst Faigle (marimba, arr) und Johnny Pickel (kontra-b) mit sinnlichem Feinpop, der gleichzeitig lässiger Jazz, aber auf wundersame Weise auch viel mehr und in jedem Fall – wie der Bandname verspricht – auch Programm ist. Neu und vor allem ungewöhnlich interpretiert werden Songs von Tom Waits, Elvis Costello, The Beatles, Los Lobos, The Stranglers, Fred Frith u.a.m. Sechzehn feine Songs zwischen Evergreen-Pop, Bar-Jazz und Chanson-Klezmerei, darunter zwei Eigenkompositionen, sowie ein versteckter Live-Bonus ("Jockey Full Of Bourbon"), machen hier eine runde Sache noch runder. Den unnachahmlichen Feinton-Touch erhalten die Stücke, neben der originellen Instrumentierung, auch durch Petra Nacke, die es fertig bringt, ihre Stimme gleichzeitig gelassen, ironisch und verwundert klingen zu lassen. Das kann man nicht lernen – nur haben.
Überragend: "Kiko (And The Lavender Moon)", "Fever" und "Time"; gleich dahinter "Shipbuilding", "Outside Tokyo", "I'm The Walrus" und der Rest. Nicht verpassen! [gw: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a114521


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de