Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000FA58E8&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2023-12-02T02%3A20%3A40Z&Signature=f/azh6ZFECTlIou4YzSwTs84NoCXAWtoZmHmmrsP3DE%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #502 vom 18.09.2006
Rubrik Neu erschienen

Die Goldenen Zitronen "Lenin"

So klingt Politrock heute: Differenziert, fetzig, schräg und exaltiert
(CD, LP; Buback)

"Musik, die man endlich wieder nicht mitsingen kann", frohlockt die Plattenfirma und charakterisiert das neue Album der Zitronen so richtig wie falsch. Denn bei den Goldenen Zitronen darf Systemkritik durchaus fröhlich klingen. "Wenn ich ein Turnschuh wär" hat genauso seine mitsingfähigen Passagen, wie das zum Mitgrölen förmlich herausfordernde "Der Bürgermeister".
Doch zugegeben: Belanglosen Frohsinnspop bieten Die Goldenen Zitronen nicht – weder musikalisch, noch inhaltlich. Ihre Gesellschaftskritik kommt direkt, aber nicht plump: "Die Nachricht mit den Gasengpässen/ Hat mich sehr erschrocken/ Weil die Gefahr bestand/ Dass auch bei uns/ Weniger Gas ankommt." Was weit weg ist (etwa der schon lange ignorierten Bürgerkrieg in Tschetschenien) wird erst dann relevant, wenn unser Wohlstand auf dem Spiel steht. Kümmerten sich frühere Protestsänger um "Die kleine Löterin" oder forderten recht undifferenziert zur Revolte auf, sehen die Goldenen Zitronen durchaus, dass der Wirtschaftsordnung nicht zu entrinnen ist, und spielen differenziert mit ihrer unentrinnbaren Verquickung.
Die Goldenen Zitronen orientieren sich an den 1980er Jahren, ohne dabei retro zu klingen. Sie zelebrieren so schlichten wie feinsinnigen Elektropunk, setzen mit rustikalen, eckigen Gitarrenriffs und Chorussen schräge Akzente oder lassen es schlichtweg krachen. Klasse und abwechslungsreich. [ms:@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a115002


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de