Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #523 vom 26.02.2007
Rubrik Feature, Artikelreihe Peters Honky Tonkin' #10

Carrie Rodriguez "Seven Angels On A Bicycle"

Singer/Songwriter – Schön, aber leider nicht auf ganzer Linie überzeugend
(CD; Train Wreck)

Nachdem man Carrie Rodriguez bisher nur an der Seite von Chip Taylor kannte, legt sie nun ihr erstes eigenes Album vor: "Seven Angels On A Bicycle". Bilder und Stimmungen wie dieser Titel begleiten uns. Eingespielt mit Bill Frisell (elektrische Gitarren), Greg Leisz (alle Steel-Gitarren und Dobro) und Chip Taylor (akustische Gitarren), dazu Viktor Krauss (b) und Kenny Wollesen (dr), kann musikalisch nicht viel schief gehen. Rodriguez überzeugt gesanglich auf ganzer Linie und die Produktion klingt, als wäre sie unter Daniel Lanois entstanden, obwohl das eingespielte Team Taylor/Rodriguez die Regler in den Händen hatte.
Dennoch hält das Album leider bei mehrmaligem Hören nicht, was es anfänglich verspricht, zu sehr beschwört die Texanerin die Bilder, erzeugt schöne Stimmung, verliert sich aber immer wieder anstatt am Song zu bleiben. Ein schönes Album, der große Wurf der Dame wird noch kommen. [pb: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a115426


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de