Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #565 vom ..
Rubrik Live - Musik spüren

Stoppok & Worthy, 23.12.2007, Central Station, Darmstadt

Wer bringt den gesamten männlichen Teil einer ausverkauften Halle dazu eunuchenartig zu singen ohne als Spacko zu gelten? Ganz klar: Stefan Stoppok. Keiner animiert 'ironisch gebrochener' zu Mitsingspielchen und kaum einer bekommt die Leute so flächendeckend dazu mitzusingen. Die meisten der Zuschauer wirken so, als hätten sie die Kinder bei den Großeltern geparkt und die eigene Bescherung schon einen Tag vorgezogen. Stoppok und sein Bassist Reggie Worthy lassen sich nicht lumpen und packen deutlich mehr als nur musikalische Krawatten und Socken unter den Baum. Neben dem typischen Straßenköter-Charme darf man auch nicht übersehen, wie groovig die beiden agieren und es war nicht aus der Luft gegriffen, als meine Frau den musikalischen Vergleich zu den australischen Jam-Monstern des John Butler Trios gezogen hat. Muss man erstmal drauf kommen. Nach mehr als zwei Stunden Bescherung glückliche Gesichter überall und zu Ostern schenken sich wahrscheinlich alle die Karten für die Band-Tour im Frühjahr. [dmm]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a116554


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de