Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #265 vom 15.10.2001
Rubrik Neu erschienen

Various "Earl Scruggs And Friends"

Der Veteran des virtuosen Banjospiels mit Gästen
(CD; BMG Nashville)

Vor fast 30 Jahren gab es schon einmal zwei Alben die Earl Scruggs mit Gästen einspielte. Nun hat er erneut bekannte Namen zum Musizieren ins Studio eingeladen: Dwight Yoakam, Elton John, Sting, Melissa Etheridge, Albert Lee, Leon Russel, Johnny Cash, Don Henley – um nur einige zu nennen. Und wie das dann bei einem solchen Staraufgebot so ist: Manche meistern das Country- und Bluegrass-Metier mit Bravour, andere sind hier eher nicht so in ihrem Element: Sting zum Beispiel hat seine Eigenkomposition "Fill Her Up" vom letzten Album mitgebracht..., das geht ziemlich nach hinten los. Johnny Cash brilliert, natürlich. Sir Elton singt noch einmal vom "Country Comfort" und wirft damit einen Blick in seine eigene Vergangenheit. Alles in allem ist das Album eine feine Sache – und wer hätte gedacht dass der Schauspieler und Stand-Up-Comedian Steve Martin so ein guter Banjospieler ist? Eben. Auch er ist mit von der Partie und darf ein Banjosolo beisteuern. [um: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107684


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de