Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #371 vom ..
Rubrik Feature

Alias Eye "A Different Point Of You"

Artrock – Der zweite Streich der Mannheimer
(CD; DVS)

Nach dem international hochgelobten Debüt "Field Of Names" liegt nun das zweite Album "A Different Point Of You" des Mannheimer Quintetts um den charismatischen Sänger Phil Griffiths vor. Und der Band ist es zweifellos gelungen, die Erwartungen, die das Debüt geweckt hat, vollends zu erfüllen.
Alias Eye scheinen mir mit "A Different Point of View" ihren eigenen Stil definiert zu haben – und dieser könnte nicht abwechslungsreicher sein: Ein Cocktail der verschiedensten Stilrichtungen, die dennoch zu einem homogenen Ganzen verflochten werden. So stehen Elemente aus Rock und Pop neben Jazz und Funk, vermengt mit augenzwinkernden Zitaten aus Metal und Klassik und einigen Ethnoeinflüssen. Wie kaum eine andere deutsche Band des Genres hat Alias Eye ein unbestreitbares Talent für griffige, eingängige und unwiderstehliche Melodien (und so nebenbei gesagt für wortwitzige Texte ebenso), die musikalisch durchaus anspruchsvoll, jedoch nie angestrengt und verbissen klingen. Ein Album, dass Spaß macht. [sal: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a111348


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de