Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #522 vom 19.02.2007
Rubrik Neu erschienen

Blackfield "Blackfield II"

Rock – Überraschung klingt anders
(CD; Snapper)

Selbstverständlich ist auch das zweite Album der Kooperation von Aviv Geffen und Steve Wilson ein gutes Album geworden, aber an manchen Stellen sollte man nicht zu genau hinhören. Nach dem überraschend fordernden Opener "Once" zeigt sich sehr deutlich, dass sich sowohl Blackfield wie auch Porcupine Tree nur noch innerhalb ihrer Grenzen bewegen. Trotzdem hat man mit den zehn neuen Songs eine Menge Freude, da ein sich selbst kopierender Wilson immer noch besser ist als viele vermeintliche Innovatoren. Es scheint aber an der Zeit, für die nächsten musikalischen Schritte ein externes Auge und Ohr zu suchen, das neue Impulse geben kann. Denn auch beim zweiten Blackfield-Album fragt man sich, was ohne Aviv Geffen anders wäre. Und ihm für die Reimfolge 'guitar-star-far' alleine die Schuld zu geben, erscheint hochgradig unfair.
"Blackfield II" ist leider nur eine überraschungsarme Fortsetzung des Debüts. Schöne Songs, aber künstlerischer Stillstand. [dmm: @@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a115337


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de