Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #620 vom 09.03.2009
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #78

Andrew Gorczyca "Reflections - An Act Of Glass"

Adult Orientated Rock – Große Namen, kleine private Hommage
(CD; Progrock)

Andrew Gorczyca war ein US-amerikanischer Gitarrist und Songschreiber, der 2004 als 40-jähriger verstarb, ohne jemals auch nur ein Album veröffentlicht zu haben. Sein Bruder Chris sichtete das verbliebene Demo-Material und machte sich daran, die Songs seines Bruders mit einigen der arriviertesten Musiker der Progressive-Rock-Szene einzuspielen: Adrian Belew (King Crimson), Nick D'Virgilio, Dave Meros und Ryo Okumoto (Spock's Beard), Ted Leonard (Enchant), Mike Keneally (Frank Zappa) und viele weitere Gäste haben geholfen dieses 'Tribute-Album' einzuspielen.
Musikalisch bewegen sich Gorczycas Stücke mehr oder minder im Fahrwasser des Mainstream-Rocks ('Adult Orientated Rock' will ich hier nicht als Schimpfwort verstanden wissen) und so ist es dann auch nicht verwunderlich, dass mich das Album insgesamt etwas langweilt. Einige Songs (etwa der Opener "The Tall-Tale Heart", gesungen von Nick D'Virgilio und "How Can We Go On This Way?" gesungen von Adrian Belew) gehen dann aber doch ins Ohr, dennoch: Wer hier Großes erwartet, weil so viele große Namen beteiligt waren, der muss enttäuscht sein. "Reflections - An Act Of Glass" ist ein kleines, privates Tribute-Album (with a little help from friends) geworden, in dem Chris Gorczyca vor allem das Vermächtnis seines verstorbenen Bruders aufarbeitet. Andrew selbst ist übrigens nur auf einem Track, dem abschließenden "All Fixed (Predestination)" als Sänger zu hören. Für Fans der oben genannten prominenten Musiker ist dieses Album eher irrelevant.
Das Album ist beim 'großen Versender' nur als teurer Import erhältlich, deutlich günstiger ist es beim spezialisierten Fachhändler. [sal: @@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117861


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de