Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #221 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Emmylou Harris "Red Dirt Girl"

Folk – die Cowboys sind weg
(CD; Grapevine)

Die Grand Dame des Country ist wieder da. Fünf Jahre sind seit ihrer Zusammenarbeit mit Daniel Lanois vergangen. Laut Emmylou Harris war das so entstandene Album "Wrecking Ball" der Anstoß für ihren Willen, die neuen Songs selbst zu schreiben. Bis auf eine Fremdkomposition sind alle Tracks von der 53-jährigen und werfen die Frage auf: "Warum erst jetzt?" In poetischen, oft sehr spirituellen Bildern sind 13 Lieder entstanden, die viel mehr nach zeitgenössischem Folk als nach Country klingen. Erstaunlich düster und mit einer illustren Gästeschar: Patti Scialfa, Bruce Springsteen, Buddy Miller und Dave Matthews. Mit ihm singt sie das Duett "My Antonia" – den vielleicht besten Song der Platte. Auch der Titelsong oder "Tragedy" gehen wirklich unter die Haut. "Red Dirt Girl" bietet keine Angriffsfläche, um Emmylou Harris als schmachtendes Cow-Girl abzustempeln. Ihre Stimme ist einfühlsam und auf angenehme Art "altersweise" – so ein bisschen wie Joan Baez. Kein Jahrhundertwerk, aber ein tolles Folk-Album. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106056


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de