Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #330 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Woven Hand "Blush Music"

Folk – Bitte keine Seifenblasen für den wahren Fürsten der Dunkelheit
(CD; Glitterhouse)

David Eugene Edwards wirkt ja generell nicht wie jemand, der gerne viele Worte macht. Auch auf "Blush Music" ringt er sich jedes gesungene Wort förmlich ab und die meisten der zehn Titel offenbaren in mehrminütigen Klangmalereien häufig nur in der Mitte, dass sie die Bezeichnung Lied zu Recht tragen. "Animalitos (Ain't No Sunshine)" wächst hier auf eine mehr als 14-minütige Version an, wobei aber die Essenz nicht länger ist, als auf dem Debüt-Album "Woven Hand". Umrahmt wird das Ganze von Klängen, Ächzen und Geräuschen, die einem recht schnell klar machen, dass die Sonne weiter nicht sein kann. "Blush Music" ist kein richtig neues Album, da Edwards die Songs des Debüts für Wim Vandekeybus Tanztheaterprojekt Ultima Vez erneut verwurstet. Aufgrund der Bearbeitung können aber die meisten Songs noch intensiver "erfühlt" werden. Wer dieses geniale Album ohne nennenswerte Schäden durchsteht, wird dann gegen Ende mit einem der besten Edwards-Songs überhaupt belohnt: "Story And Pictures" ist in dieser Version noch ergreifender und schickt dich vor Ehrfurcht in den Staub. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110093


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de